Zum InhaltZum Hauptmenü
Venentherapie Ärztin
Mehr erfahren

Venentherapie – diese Möglichkeiten gibt es

Besenreiser, Krampfadern, Venenschwäche – Venenerkrankungen sind in Deutschland weit verbreitet. Laut der Deutschen Venen-Liga e.V. leidet jede fünfte Frau und jeder sechste Mann an einer fortgeschrittenen chronischen Venenerkrankung. Zu Beginn verursacht eine Venenschwäche kaum Beschwerden, doch in vielen Fällen ist irgendwann eine Venentherapie nötig.

Artikel zum Thema

untersuchung bein mit ultraschall
© Aleksey Khripunkov – stock.adobe.com
Thema:

Diagnose

Wenn die Beine häufig anschwellen, schmerzen oder jucken, ist ein Arztbesuch dringend angeraten. Ein Venenspezialist (Phlebologe) wird mit Hilfe verschiedener Verfahren eine Diagnose stellen und eine geeignete Therapie für die Venenerkrankung empfehlen.
beine ohne symptome
© Robert Przybysz – stock.adobe.com
Thema:

Medikamente

Infolge einer Venenschwäche kann eine Reihe von Venenerkrankungen wie Krampfadern oder Venenthrombosen entstehen. Letztere können sogar lebensbedrohlich sein. Doch wer die ersten Anzeichen rechtzeitig erkennt, kann eine Venentherapie mit Medikamenten einleiten.
hände untersuchen krampfadern
© Evgeniy Kalinovskiy – stock.adobe.com
Thema:

Krampfadern entfernen

Bis heute ist das sogenannte Venenstripping immer noch Goldstandard, um Krampfadern zu entfernen. Inzwischen haben sich jedoch noch einige weitere Methoden bewährt, bei denen die Krampfadern nicht gezogen, sondern stillgelegt werden. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über die Methoden und die Kostenübernahme durch die Krankenkasse.
wunde an bein von gezogener vene
© zlikovec – stock.adobe.com
Thema:

Venenstripping

Krampfadern können nicht nur zu unangenehmen Symptomen führen. Die meisten Menschen leiden auch unter dem ästhetischen Aspekt: Das Erscheinungsbild der Beine durch die erweiterten Gefäße empfinden viele als unschön. Deshalb überlegen sich viele Betroffene, die Krampfadern operativ entfernen zu lassen. Eine Methode ist das Venenstripping.
arzt spritzt vene zum veröden
© HENADZY – stock.adobe.com
Thema: Therapie

Venen veröden

Bei Krampfadern und Besenreisern wird häufig eine operationsfreie Methode, die Sklerotherapie, angewendet. Sie gilt als besonders schonende Form der Krampfaderbehandlung, da sie kaum Schmerzen verursacht und die Patienten sofort wieder mobil sind. Größere Krampfadern werden mit der sogenannten Schaumsklerosierung entfernt.
laser zum einführen in vene
© elenavolf – stock.adobe.com
Thema:

Venen lasern

Wer unschöne Krampfadern gerne loswerden möchte, der kann sich die Venen lasern lassen. Diese Methode ist eine schonende Alternative zum Venenstripping. Erfahren Sie hier mehr über die Krampfader-Behandlung mit Laser.